25 Jahre Kofferfabrik – wir feiern vom 1.8.-11.8.

25 Jahre Kofferfabrik Jubilee

Man glaubt es kaum, aber es ist wahr: „Die Koffer“ wird 25 Jahre, zumindest was die (Sub)kultur betrifft. Am 4.8.1994 erhielten wir die Lizenz zum Bierausschank und seitdem sitzen wir auf gepackten Koffern, auf einem sogenannten Abbruchgelände. Maximal sechs Monate Kündigungsfrist…… und trotzdem hat sich hier etwas entwickelt, was heute nicht mehr so häufig passiert bzw. passieren kann. Auf einem alten Fabrikgelände finden sich Menschen zusammen, Handwerker, Künstler, Gastronomie, Theater und, und, und…. Es entsteht ein eigener Makrokosmos, der immer offen ist für Neues, Anderes und auch Bekanntes. Ein Gelände mit Menschen das ständig in Bewegung ist, nicht immer ohne Konflikte, aber immer respektvoll.
Unsere Gäste sind so wie wir: bunt und offen und gerne in „ihrem Wohnzimmer“ keine Gastronomie die Mainstream ist, ständig auf der Suche nach dem nächsten Kick. Die Kofferfabrik war und ist ein Ruhepol in diesen aufregenden Zeiten, ein Ort an dem man sich zurückziehen kann, um, zumindest vorübergehend, den Wahnsinn dieser Welt zu entfliehen.
Hoffen wir auf die nächsten 25 Jahre und weiterhin auf viele Gäste die durch ihren Besuch diesen Makrokosmos schätzen und unterstützen.
Danke an alle die uns in all den Jahren die Treue gehalten haben, ohne euch gäbe es uns nicht.

Es sei noch erwähnt, dass die Weissenoher Klosterbrauerei extra für uns ein JUBELBIER gebraut hat, quasi das Geburtstagsgeschenk unserer Stammbrauerei seit eben 25 Jahren

Hier unser Jubiläumsprogramm:
MO 29.07. 19 Uhr Kofferfabrik Kneipenquiz


An diesem Abend mit der Specialrunde über die Kofferfabrik.
Weitere Info’s siehe bei Kneipenquiz

DO 01.08. um 19 Uhr Vernissage Kofferfabrik

Eröffnung der Jubileewoche „25 Jahre Kofferfabrik“ und Vernissage zur Ausstellung über die Geschichte des Geländes, dass sich heute Kofferfabrik nennt, ein wenig aufzuhellen. Wir erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, aber es war zumindest den Versuch wert.
Ausstellung dauert bis 31.10.19

OPEN AIR im Hof der Kofferfabrik – 25 Jahre Kofferfabrik
FR 02.08. 20.15 Uhr Crowdsinging – aus voller Kehle
Ein Mitsing-Event

Schmetterer, Reservepavarottis, Hu-Summerinnen, unentdeckte Supervoices! Erhebet machtvoll eure Stimmen!
Wir singen! Alle zusammen, gleichzeitig, wenn möglich auch das Gleiche!
Ein Singeabend. Könnte auch Choraoke heißen. Oder Wir-sing. Ob Schlager, Pop, Volkslied, Protestsong, egal, Hauptsache, es lässt sich gut singen. Und laut. Textsicher muss niemand sein, da die Texte an die Wand gebeamt werden. Mit Livemusik und mehreren „Vorsänger*innen“: Sigi, Thomas und Susie Südstadt. An der Gitarre ist Andi.
Crowdsinging ist ein Projekt von 6aufKraut. Mit Improtheater hat’s wenig zu tun, aber zumindest Eines gemeinsam: es macht Spaß.
Lasst Euch überraschen!
Eintritt: AK 9,- Euro, kein VVK!!!

SA 03.08. ab 17 Uhr Open Air Live Concert
DINOS UNTER SICH live im hochsommerlichen Hof der Kofferfabrik

25 Jahre Subkultur in der Kofferfabrik und keiner der Künstler und Bands die heute auftreten sind weniger!! als 25 Jahre auf den Bühnen dieser Welt unterwegs. Sozusagen sind wir gemeinsam weiser und reifer geworden. Nur mir der Vernunft will es nicht so klappen :- )))
Heute spielen für euch auf:
WILDER PILGER Florian Baessler, ehemaliger Mitbewohner in der Kofferfabrik und seit ca. 1992 unterwegs mit der Gitarre, eröffnet den Abend mit Songwriter-Sound, Baritongesang und Gitarrenloops. Muss man hören, weil der Mann einfach gut ist.

 

 

Es folgen BLUE HEAT, keiner der Musiker steht weniger als 35 Jahre!!!! auf der Bühne, nur Nesthäkchen Diana Laden bringt es gerade mal auf 24 Jahre Bühnenerfahrung und wenn man sie seht will man/frau das nicht glauben :- ). Blue Heat das ist Blues, Soul und Jazz, groovend und schweißtreibend. Sängerin Diana Laden, Jürgen Schottenhamml an der Gitarre, dem Saxophonisten Stephan Greisinger, für das Kofferfest Schlagzeuger Uwe Hitschfel und Ralf „Banz“ Heilmann an der Hammond bringen ihr Ständchen mit Leidenschaft zu Gehör, und bringt auch das Tanzbein unwillkürlich in Bewegung.

Naja und natürlich dürfen bei so einem Fest FAB CHIEF, The faboules Chief und his rotating Ventilators, nicht fehlen. Wie alt sie sind und seit wann sie zusammen Musik machen lässt sich nicht mehr datieren :- ) Das Programm dürfte jedem Fürther geläufig sein und wer sie nicht kennt hat heute die Möglichkeit eine große Wissenslücke zu schließen.

 

 

Den Abschluss machen nicht weniger legendäre Fürther Musiker, THE TRAVELLING PLAYMATES, Tex-Mex-Rock’nRoll vorzugsweise mit Fürther Texten. Existiert auch seit den frühen Neunzigern, keiner weiß so genau seit wann. Auch hier erübrigt sich wohl eine nähere Beschreibung… siehe Fab Chief 😊

Der Eintritt ist frei, Der Hut geht rum, Spenden sind gerne gesehen :- )

SA 03.08 ab 22 Uhr Ein Koffer voller Kitsch“ mit DJane Mrs Flow
80er/90er Alternative

Die Zahlen-Magie-Special-Edition zum Koffer-Jubiläum!
Vor 23 Jahren schloss die Fürther Kult-Disco „Kitsch“ in der Hirschenstraße ihre Pforten.
Seit 25 Jahren ist uns Kulturgenuss in der Kofferfabrik vergönnt.
Vor 2 Jahren hat DJane Mrs Flow den Platz an unserem DJ-Pult übernommen, damit der Sound der Epoche „Kitsch“ bei uns wieder zelebriert werden kann!
Wenn man diese Zahlen addiert, erhält man eine kabbalistisch anmutende Gleichung, deren Ergebnis das ursprüngliche Durchschnitts-Alter unserer tanzwütigen Kitsch-Koffer-Besucher anzeigt! 23 + 25 + 2 = 50!
Teilt man das ganze durch 2 erhält man das Durchschnittsalter der Generation, die ebenso beginnt, sich für den Sound dieser kreativen Zeiten zu begeistern und damit den Altersdurchschnitt unserer Besucher wiederum senkt. Wir feiern diesmal ganz Kitsch-like mit Schwarzlicht! Musikalisch wird eine Melange aus Wave, Synthie-Pop, EBM, Indie- und Classic Rock, Punk und Metal, Grunge und Crossover serviert!
Eintritt 5,- €

SO 04.08. um 19.30 Uhr Open Air Poetry Summer Slam

Als erste Stadt in Franken slammt Fürth durch! Und das bereits im sechsten Jahr! Das besondere an den Summer Slams? Bei schönem Wetter finden sie im Hof statt, bei Regen, Gewitterwarnung oder einfach Kälte natürlich an gewohnter Stelle in der Galerie im Erdgeschoss. Zudem sind die Summer Slams einen Euro günstiger. Unter der Moderation von Michael Jakob stehen bis zu acht Poeten*innen, Autoren*innen und Poetry Slammer*innen im Wettstreit um die besten Texte des Abends. Lustig, ernst, gereimt, improvisiert – all das ist egal, so lange die Beiträge selbst verfasst sind und in ein Zeitlimit von sieben Minuten passen! Wer selbst mitmachen will, sollte sich nur vorab unter 0160-941 965 97 anmelden. Wer zuschauen möchte: Einfach vorbeikommen, die Abendkasse öffnet um 18.45 Uhr. Infos und aktuelles Line-up immer spätestens eine Woche vorher auf: www.facebook.com/slamfuerth Eintritt: 7,- Euro
(Foto: Valentin Olpp)

DÖRING’SCHE THEATERWERKSTATT & Friends
MO 05.08./MI 07.08./DO 08.08. zwischen 18.30 Uhr und 22 Uhr
Walking Acts

Euch begegnen hier auf dem Gelände der Kofferfabrik Goldstücke der Döringschen Theaterwerkstatt. Vielleicht aus Kurt, dem Nachtcafe oder Wolkenkuckucksheim. Euch können auch ganz neue Figuren begegnen, welche bisher noch in keinem Stück vorgekommen sind. Von Figuren über Gaukeleien bis hin zum Skurilen werden euch wir verzaubern. Last euch überraschen. Die Walking Acts haben keine festen Zeiten und werden einfach irgendwann zwischen 18.30 Uhr und 22 Uhr im Hof zwischen den Gästen „passieren“.

OPEN AIR im Hof der Kofferfabrik – 25 Jahre Kofferfabrik
DI 06.08. 6 auf Kraut
Kofferspecial – Wir feiern 25 Jahre Kofferfabrik

Vor 25 Jahren bekam die Kofferfabrik die Lizenz zum Ausschank und schon lange ist sie unser Heimspielort. Das ist ein guter Grund zu feiern. Dafür bietet die extra aufgestellte Open-air-Bühne einen wunderbaren Rahmen. Die hoffentlich laue Augustnacht wird ihr übriges tun.
Die Inhalte kommen wie immer aus den Vorgaben des Publikums. Wir plaudern nicht aus dem Nähkästchen, sondern aus dem Koffer, haben unseren Koffer voller spontaner Geschichten dabei, lassen keine Koffer stehen.
Vielleicht erzählen wir aus der Zeit als in der Langen Straße wirklich noch Koffer produziert wurden. Wie sich zwei, die dort arbeiteten, auf den Weg machten die Welt zu verändern. Oder wie sich eine Maus in einem Koffer versteckte und dann nach Amerika reiste. Oder vom einzig wahren Zauberkoffer, der in Fürth entstand. Vielleicht gibt es aber auch Geschichten aus der Kneipe, von Betrunkenen, Künstler*innen, Verliebten oder dem gemeinschaftlichen Leben auf dem Gelände.
Unserer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Denn nach den Vorschlägen der Zuschauer*innen entstehen in Sekundenschnelle nie gesehene Mini- oder Maxidramen. Wie immer: nix geprobt, alles spontan, unwiederholbar.
Seit fast 30 Jahren spielt die Gruppe „6aufKraut“ Stegreif-Theater. Regelmäßig an jedem 6. im Monat performt sie in und um die Kofferfabrik, mal irrsinnig, grotesk und komisch, mal zauberisch poetisch, aber immer über-, ach was, hyperraschend!
Lasst Euch erstaunen!
Eintritt: VK 10,- /AK 13,- /ermäßigt 8,- Euro.

Open Air Theater der Döring’schen Theaterwerkstatt
FR 09.08./SO 11.08. um 20 Uhr
Kinder, Küche, Kirche von Franca Rame

In Franca Rames Stück von 1977 lässt sie in 11 Monologen die unterschiedlichsten Frauenfiguren auftreten und ordentlich gegen die ihnen zugeschriebenen Rollen rebellieren. Selbstironisch, überspitzt und manchmal auch zynisch sind die Szenen und Figuren -und übervoll mit Humor, denn Rame glaubte an die subversive Kraft des Lachens.
Nun, etwa 40 Jahre nach Erscheinen des Stückes, hat sich natürlich Vieles verändert. Oder auch nicht?
Zum Koffer-Jubiläum erarbeitet sich das Schauspielkollektiv rund um die Döring’sche Theaterwerkstatt „Nur Kinder, Küche, Kirche“ -oder müsste es heute heißen „Nur Kinder, Küche, Karriere, Schönheit, Reichtum, Intelligenz und einen wohlerzogenen Hund,…“?
Eine Open Air Produktion, die sich ganz in Rames Sinne dem Humor verpflichtet hat, auch in düsteren Zeiten. Oder gerade in solchen.
In Erinnerung an Brigitte Döring
Eintritt: VK 10,- /AK 13,- /ermäßigt 8,- Euro.

SA 10.08. ab 17 Uhr
Open Air Live Concert for free
DIE JUNGEN WILDEN live im hochsommerlichen Hof der Kofferfabrik

 

 

 

Sie selbst zählen erst so viele Jahre wie die Kofferfabrik zum Jubiläum feiert: Die Next Generation der lokalen JUNGEN WILDEN, und damit evtl. „The next Generation of Legends“, bespielen umsonst und draußen die Bühne der Subkulturmanufaktur zu ihrem 25-jährigen Jubiläum. Das Line up der Jungen Wilden besticht nicht nur durch freche Frische, sondern auch durch musikalische Vielfalt:
Der Folk-Liedermacher Reinhard Weint Wenn Er Schreit; manchmal laut und manchmal leise.
Goodbye Loona erzeugen Gänsehautpop, die erst mal bleibt.
Sky Blue Skin kreieren mit ihrem Grunge Blues hypnotische Atmosphäre und einen samtigen Klangteppich, auf dem man vergisst wo oben und wo unten ist.
Das zweiköpfige Sunday Morning Orchestra beschwingt und swingt Smooth-Coffee-Sipping-Nonintellectual-Garage-Jazz zum Zehenwackeln und Fingerschnipsen.
Nobutthefrog tänzeln zwischen mit ihrem Frog Folk Pop andächtig und wild und stecken mit Lebenslust an, da kann sich keiner retten.
Oporto heizen ein und lassen das Tanzbein zwischen Django Reinhards Wohnwagen und den Gefilden des Mississippi-Delta mit Gypsy Blues Folk hin und her schwingen.
… und deswegen sollte sich das niemand entgehen lassen! Be there or be square!
Booking by Wanderbühne e.V.

Der Eintritt ist frei, Der Hut geht rum, Spenden sind gerne gesehen :- )