Termine

Das Hund-o-rakel

Auf einem messerscharfen Grat zwischen Verstehen und Irrsinn arbeitet der Grafiker Roland Epper. Seine denkwürdigen Kombinationen aus Bild und Text am Rande des Wahnsinns präsentiert die Galerie in der Kofferfabrik.

Das Hund-o-rakel.

An manchen Tagen ist alles ganz einfach.
Streng haar- und hormonisch. Etwa an solchen:

„Der Reithund reitet gern
zum Strand und
auf und ab.“

Bild 1

Wenn denn der Mensch versteht, welchen Hund er hat und was folglich die Welt von ihm will.
Weiss er das nicht, geht das schief.

Da hilft das Hund-o-rakel. Das Hund-o-rakel weiss das.
Es kommt quasi vom Sirius (Hundsstern) und kann Astrologie.

Manchmal, freilich, weiss Mensch das sowieso, aber es passt halt grad nicht.
Das ist dann eher ungut, denn der tolerante Hund

„Schätzt die Extase.
Es sei denn, sie käme
zur falschen Zeit. “

Bild 2

Das schätzt er nicht. Und dann gibt es diese vollkommen mißlungenen Lebensentwürfe.
Aber auch hier hilft das Hund-o-rakel.
Es kennt und nennt die Schuldigen:

„Fallen Zweige aus
dem Himmel,
haben die Tauben versagt.“

Bild 3

Für alle Tage im Jahr also gilt:
(D)ein Hund ist (D)ein Orakel

Zurück zur Übersicht