Termine

Eine wilde, aufregende Mixtur aus Dark Folk, Jazz und Blues

Mit ihrer neuen Single „Born To Trouble“ schlägt die Akustik-Band ganz neue Richtungen ein – Achtung, es wird elektronisch, oder so.
Oder so? Nun, Three For Silver ziehen ihr Ding auch hier stringent und kompromisslos durch. Verzichten sie doch, trotz allgegenwärtiger elektronischer Nuancen in ihrer Single, komplett auf Keyboards und E-Gitarren – das wäre Cheaten, oder so. Aber nicht „nur“ elektronisch, sondern ebenso elektrisierend wandert, nein stampft, ihr hymnenartiger neuer Sound durch die Gehörgänge des ansonsten so lethargisch-besonnenen Hörers. Das liegt auch daran, dass Grayson Fiske hinzugeholt wurde, der mit seinem Vibraphon ganz neue Schwingungen auf die Bühne bringt. Julian Kosanovic am Cello und Susan Lucia an den Drums komplettieren das neue alte Weltbild – da treffen sich Himmel & (die guten Parts der) Hölle, das muss man gesehen (und gehört) haben!

Lucas Warford (Vocals, Bass), Willo Sertain (Vocals, Akkordion) und Corwin Zekley (Violine/Mandoline) sind verschrien und das ist gut so. Man kann sich nicht einig sein, ob man ihre Musik als „Doom Folk“, „Devil Swing“, oder gar „Mythic Americana“ beschreiben soll. Man kann es eben nicht und das macht das Folk-Trio aus Portland wohl aus.
Nach ihrer Tour vergangenen Herbst haben sie die Aufnahmen zu ihrem kommenden Album (!) “Red Moon abgeschlossen. Die Songs beschäftigten sich auf ihrem 2019er Album „Blue Ruin“ mit den eher düster(er)en Ecken des amerikanischen Musik-Universums. Praktisch back to the roots. Die neue Weise der Aufarbeitung und Aufbereitung von Altem und Neuem, lässt einem nach dem ersten Mal Hören schier sprachlos zwischen linkem und rechtem Kopfhörer verweilen. Auf der anderen Seite die neue Platte „Red Moon“: Ein akustisch angenehmer Schlag in die Fresse. Party. Wir feiern das Ende der Welt. Hier werden übrigens erstmals elektronisch(er)e Töne
angeschlagen! Die erste Single gibt es nun als Vorbote „Born To Trouble“ – ein Song, der niemanden ruhig sitzen lässt.
Was man sich live erwarten kann: Jedenfalls das Beste aus allen Zeiten. Die verschiedenen Einflüsse aus Gypsy & Co und allerlei internationalen Schmankerln, schenken einige Songs eine hypnotisierend-schöne Balkan-Mischung, die einfach funktioniert. Three For Silver sind zurück – mehr denn je.

Wenn ihr der Kofferfabrik und den Künstlern was Gutes tun wollt, könnt ihr im Vorverkauf gerne den „Kulturpreis 1″ oder Kulturpreis 2“ wählen. Die Mehreinnahmen gehen an die Künstler und den den Verein. Danke :- ))


kofferfabrik.cc/konzerte.html
Facebook

Abendkasse: 15 €
VVK Normal: 12 €
VVK freiwilliger Kulturpreis1: 15 €
VVK freiwilliger Kulturpreis2: 18 €
Vorverkauf ab 15.08.2021

Zurück zur Übersicht

Veranstaltungen Nürnberg und Fürth
Wir verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie deren Einsatz zu. [ Google Analytics deaktivieren ] Datenschutzbestimmungen Zustimmen