Termine

am Freitag mit Sunday morning orchestra, Mäkkela feat. Tobias Stutz, Fischer & Rabe und Bet Wiliams & Elizabeth Lee

Solokünstler und Duos haben es meist schwer Gigs zu bekommen, warum das auch immer so sein mag. Dabei ist die Intimität, die Intensität bei solcher Art Konzerten oft wesentlich stärker ausgeprägt, als bei Konzert mit mehr als zwei Musikern.
Daraus entstand die Idee, mal ein Wochenende NUR mit Duos zu bestreiten, auch um dem Publikum zu zeigen, welche Kraft in solchen Konzerten steckt.
Wir konnten aus dem regionalen, und tatsächlich auch aus dem internationalen Kreis der Musiker ein unglaubliches Line-up zusammenstellen, durchwegs mit Musiker:innen die alle schon in „der Koffer“ aufgetreten sind, und diesen Laden genauso lieben wie wir alle .- ))

Hier die Duos :- ))
FR 13.8.21
17 Uhr – 18 Uhr
Sunday morning orchestra (Fürth)
Non Intellectual-Coffee-Sipping-Garage-Jazz
Zwischen heiter und wolkig entsteht mit Kontrabass und Stimme – inspiriert von alten Haudegen und (un)bekannten Größen – ein charmantes Zweimenschorchester. Zu easy für den Jazz, zu indie für den Pop! Der Genre-Schublade ausweichend serviert das Orchester aus nur zwei Zutaten verschiedene Gänge zwischen Garage Jazz, Smooth Blues und Pop Noir. Sanft tanzt eine Stimme um die holzigen Tiefen des Kontrabass. Mal luftig leicht, mal drückend warm, manchmal experimentell, immer lo-fi. Das schwingt und swingt beschwingt, bis zum ekstatischen Fingerschnipsen und Zehenwackeln.
“Bezaubernd […] kredenzen Maleen Schulz-Kallenbach und Oliver Zoglauer […] Songminiaturen aus fremder und eigener Feder – so wunderbar wie ein später Kaffee auf dem Balkon an einem sommerlichen Sonntag.“ (NN nordbayern.de)
website | https://sundaymorningorche.wixsite.com/s-m-o
facebook | https://www.facebook.com/SundayMorningOrchestra/?ref=bookmarks
instagram | https://www.instagram.com/sundaymorningorchestra/

18.30 Uhr – 19.30 Uhr
Mäkkela feat Tobias Stutz (Fürth)
Folk Noir mit Punk-Attitüde
Mit hochintensiven, getriebenen Performances, bemerkenswertem Songmaterial, das die Kritik gern mal zwischen Leonard Cohen und Tom Waits verortet, hat sich der Finne Mäkkelä über die letzten Jahre eine wachsende Fangemeinde in ganz Europa erspielt. Folk Noir mit Punk-Attitüde trifft auf fast traditionelle Singer/Songwriter Tugenden. Für diesen speziellen Auftritt in der Kofferfabrik hat er sich den Ausnahme-Cellisten Tobias Stutz dazu geholt, mit dem er 2013 das Album von Church Of The Blue Nun eingespielt hat.
www.maekkelae.com

20 Uhr -21 Uhr
Fischer & Rabe (Fürth/Nbg.)
Bunt gemischt geht nicht? Geht doch……
„Kennen Sie das Märchen vom Fischer und vom Raben? Hand auf’s Herz: Sie können es gar nicht kennen, denn es wird eben erst erfunden …“
Fischer&Rabe = Julia „Jules“ Fischer & Karin Rabhansl
Für diesen Abend tun sich die beiden Künstlerinnen zusammen.
Im Duo werden Lieblingslieder aus zwei Portfolios gespielt, die ein ums andere Mal aufs Wunderbarste zusammengehen. 2 Stimmen, 3 Zungen, 6 Saiten, 76 Tasten
#Piano-Soul vs #Mundart-Riot!
www.fischerundrabe.de/

21.30 Uhr -22.30 Uhr Uhr
Bet Williams & Elizabeth Lee (New York/Texas)
The energy, songs and spirit of these two women will bring you to your knees
Bet Williams versteht den Blues. Sie wird dort stehen mit ihrer Akustikgitarre und ihrer mächtigen Stimme, die über vier Oktaven wandert. Und sie wird singen vom Abschied auf ewig, der Angst zu scheitern, vom Glück eines verregneten Tages und vom Schlüssel am Bund, von dem man nicht mehr weiß, zu welcher Tür er passt. Liebe, Glück, Verzweiflung, die Irritationen des Alltags – davon handelt der Blues. Um durch das Leben zu kommen, musst du den Blues erleben, heißt ein Sprichwort. Wer ihre Geschichte kennt, der lässt sich von Bet Williams auf dieser Reise begleiten.“
–HAMBURGER ABENDBLATT
Elizabeth Lee – Better than Janis . „Schon seit Langem gilt die quirlige Frontfrau als heimlicher Rock- und Blues-Superstar, nicht zuletzt, weil ihre überaus wandlungsfähige Stimme mitunter an Janis Joplin erinnert. Dankenswerterweise reduziert Elizabeth Lee ihren Gesangsstil jedoch nicht ausschließlich auf die früh verstorbene Bluesröhre, sondern schafft es, eine bunte Mixtur aus allen nur denkbaren Musikstilen zu kreieren, die mitreißend, impulsiv, vor allem aber erfrischend unterhaltsam ist.
–SÜDTHÜRINGER ZEITUNG
„Das perfekte Zusammenspiel: Elizabeth Lee als Bluesröhre, die rockt und mitreißt, und dazu Bet Williams mit ihrer unendlich facettenreichen, tief berührenden Stimme!“ Rhein-Neckar-Zeitung
www.betwilliams.com
www.elizabethleemusic.com


VVK Normalpreis für Weekendticket: 35 €
VVK Weekendticket freiwilliger Kulturpreis1 (incl. Spende): 39 €
VVK Weekendticket freiwilliger Kultupreis2 (incl. Spende): 43 €
Abendkasse Weekendticket: 40 €
Abendkasse Tagesticket: 27 €
VVK Tagesticket: 23 €
VVK Tagesticket freiwilliger Kulturpreis1 (incl. Spende): 26 €
VVK Tagesticket freiwilliger Kulturpreis2 (incl. Spende): 29 €
Abendkasse Weekendticket, ermäßigt für Menschen mit wenig Geld: 25 €

[Tickets kaufen]

Zurück zur Übersicht

Veranstaltungen Nürnberg und FürthVeranstaltungen Nürnberg und FürthVeranstaltungen Nürnberg und Fürth
Wir verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie deren Einsatz zu. [ Google Analytics deaktivieren ] Datenschutzbestimmungen Zustimmen