Termine

am Samstag mit Felicia Peters, Birkett Hall, Rufus Coates & Jess Smith, Son of the velvet rat

Solokünstler und Duos haben es meist schwer Gigs zu bekommen, warum das auch immer so sein mag. Dabei ist die Intimität, die Intensität bei solcher Art Konzerten oft wesentlich stärker ausgeprägt, als bei Konzert mit mehr als zwei Musikern.
Daraus entstand die Idee, mal ein Wochenende NUR mit Duos zu bestreiten, auch um dem Publikum zu zeigen, welche Kraft in solchen Konzerten steckt.
Wir konnten aus dem regionalen, und tatsächlich auch aus dem internationalen Kreis der Musiker ein unglaubliches Line-up zusammenstellen, durchwegs mit Musiker:innen die alle schon in „der Koffer“ aufgetreten sind, und diesen Laden genauso lieben wie wir alle .- ))

SA 14.8.21

17 Uhr – 18 Uhr
Roger ´n 4licia (Fürth)
Soul/Rockstimme trifft akustische Gitarre
„Roger n` 4licia“ sind die Sängerin Felicia Peters der Berliner Gitarrist Roger Sitter neueste Gitarrenduo. Roger Sitter spielt seit mehr als 16 Jahren elektrische Gitarre bei verschiedenen lokalen Bands wie Fump, und Disco Volante, und hat zahlreiche Rockbands und hat diese durch ganz Bayern und in die Türkei begleitet. Mit seiner energetischen Duo Partnerin, präsentiert er zum ersten Mal seine „akustische Seite“ und interpretiert Titel von Künstlern wie Pink, Alanis Morisette, Janis Joplin, Skunk Anansie, Amy Winehouse. u.a. Felicia´s elektrische Soul/Rock Stimme, die rhythmische Begleitung auf Percussion und mehr als 23 Jahre Bühnenerfahrung sorgen, mit ihm zusammen für neue interessante Interpretationen bekannter Coversongs, die dadurch ein ganz neues Leben bekommen.
www.felicia-peters.com

ca. 18.30-19.30 Uhr
Birkett Hall (Kanada/Landsberg/Lech)
Eine ungewöhnliche musikalische Geschichte eines Duos
Die des Power Duos Birkett Hall. Das Paar verließ Kanada im Jahr 2009 und lebte für sieben Jahre in Asien. Dort tourten sie und erlebten wunderbare Zeiten. 2016 kamen die beiden nach Deutschland. Ihre Musik ist kraftvoll, lyrisch, stimmlich stark, mit viel Energie gespielt und kommt aus den Wurzeln des Blues, Folk, Jazz, Rock und World Beat. Ein akustischer Sound der sehr persönlich ist. Das sind zwei Menschen bei denen die Geschichte zu spüren ist. Man könnte es „Akustik-Folk-Rock- Bluespunk-Jazz-Indie-Singer Songschreiber“ nennen und das Endergebnis ist ein Klang der einzigartig und unbestreitbar eigen ist. Birkett Hall macht Deutschland nun zu einer neuen Heimatbasis und freut sich über die Chancen die sich für sie eröffnen. Zwei Leute, starke Texte, fette Grooves und die klangliche Tiefe einer ganzen Band. Sie nehmen ihre Energie aus dem Publikum und geben sie mit Kraft und Leidenschaft zurück. Sie sorgen für Begeisterung von Stockholm bis Brüssel, von Thailand bis München. Sie bringen ihren einzigartigen authentischen Sound zu Festivals, Konzerten und Clubs in der ganzen Eurozone, Großbritannien und Skandinavien.

Home

ca. 20 Uhr – 21 Uhr
Rufus Coates & Jess Smith (Ireland/Berlin)
Dark Blues & Folk aus Irland
Das irische Dark Folk/Blues-Duo RUFUS COATES & JESS SMITH ist eine einzigartige, dunkle und atmosphärische Blues/Folk-Band aus Irland, die derzeit in Berlin lebt. In Irland wurde das Album in der Irish Times bereits zum Album der Woche gewählt und sicherte sich sogar die Nummer eins der iTunes Blues-Charts. Die tiefe Stimme von Rufus Coates bildet einen schönen Kontrast zu den sanften Vocals seiner Bandkollegin Jess Smith. Die dichte Atmosphäre der Musik zieht den Hörer sofort in eine andere Welt und ist perfekt geeignet, um dem Alltag zu entfliehen. Ihre Live-Show ist eine, die man nicht verpassen sollte. Sie verspricht immer eine atmosphärische und herzliche Angelegenheit. Seit dem Umzug nach Berlin hat sich das Paar als ein Muss in der Berliner Szene etabliert und ist ausgiebig in Europa unterwegs. In den letzten Monaten arbeitete das Duo mit Produzent Cameron Laing bei The Famous Gold Watch an einem neuen Album „Not for the Gallery“, das im Herbst 2019 erscheinen wird.
www.rufuscoates.com

ca. 21.30 Uhr -22.30 Uhr
Son of the velvet rat (Österreich/Kalifornien)
European Folk noir
Son of the Velvet Rat ist das Alter Ego des Grazer Songwriters Georg Altziebler. Zumeist gemeinsam mit seiner Frau Heike Binder hat Altziebler sieben, von der Kritik in Europa und den USA gefeierte, Alben veröffentlicht.
Denn die kargen, leisen Töne und Zwischentöne, die der Grazer Singer-/Songwriter mit seinen Mitstreitern, allen voran Herzensfrau Heike Binder, in sturer Regelmäßigkeit veröffentlicht, verdichten sich nicht augenblicklich zu Hitparaden-Stürmern. Dafür zu umso nachhaltigeren, facettenreichen Kleinoden im weiten Feld zwischen Rock, Folk, Americana und europäischem Kulturerbe. Ihr Autor, ein Überzeugungstäter par excellence, pendelt zwischen Nashville und L.A., Berlin und Laibach, Graz und Wien. „Animals“ ist nur eines der Alben aus seiner Feder – aber eines der besten. Mit Monkey Years #2 erscheint nun eine exklusive Vinyl-Edition als Bestandsaufnahme der jahrelangen Zusammenarbeit mit dem Wiener Label monkey. Die Songauswahl umspannt die Alben Loss&Love, Animals, Red Chamber Music und Firedancer.
(VÖ 6.3. 2020)
In den letzten Jahren haben SotVR mit Größen der Americana-Szene wie Joe Henry, Lucinda Williams, Ken Coomer (Ex-Wilco) oder Victoria Williams zusammengearbeitet.
Sie leben und arbeiten Son of the Velvet Rat den überwiegenden Teil des Jahres in der kalifornischen Wüste bei Joshua Tree.
www.sonofthevelvetrat.com


VVK Normalpreis für Weekendticket: 35 €
VVK Weekendticket freiwilliger Kulturpreis1 (incl. Spende): 39 €
VVK Weekendticket freiwilliger Kultupreis2 (incl. Spende): 43 €
Abendkasse Weekendticket: 40 €
Abendkasse Tagesticket: 27 €
VVK Tagesticket: 23 €
VVK Tagesticket freiwilliger Kulturpreis1 (incl. Spende): 26 €
VVK Tagesticket freiwilliger Kulturpreis2 (incl. Spende): 29 €
Abendkasse Weekend ticket, ermäßigt für Menschen mit wenig Geld: 25 €

[Tickets kaufen]

Zurück zur Übersicht

Veranstaltungen Nürnberg und FürthVeranstaltungen Nürnberg und FürthVeranstaltungen Nürnberg und Fürth
Wir verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie deren Einsatz zu. [ Google Analytics deaktivieren ] Datenschutzbestimmungen Zustimmen