Termine

"Guck nicht so: Ich hab’s auch nicht leicht mit mir!“ TOUR

Kennengelernt haben sich KARIN RABHANSL und ALJOSHA KONTER auf einer reichlich seltsamen Kleinkunstgala in einem Stuttgarter Nobelhotel.

Der Schuppen war so exklusiv, dass Aljosha beschloss, das ihm angebotene Zimmer zu nehmen, obwohl er ja eigentlich in der Landeshauptstadt wohnt und bequem daheim hätte schlafen können. Getreu dem Motto „kurze Wege“ hielt sich unser Held jedoch fröhlich die Nacht über am Buffet und den freien Getränken schadlos. Karin hingegen war so genervt von Sekt und Smalltalk, dass sie mit einem Musikerkollegen loszog und in einem reichlich zweifelhaften Pilspub landete …

Von beiden Erzählsträngen wird zu berichten sein, wenn KARIN RABHANSL und ALJOSHA KONTER erstmals gemeinsam auf Tour gehen. Eine wunderlich-beschwingte Landpartie unter der Überschrift „Guck nicht so: Ich hab’s auch nicht leicht mit mir!“.

Mundart-Riot versus Liebemacher-Pop – präsentiert von zwei bühnengestählten Alleinunterhaltern, die sich hier im Duo die Lieder und Geschichten gegenseitig um die Ohren hauen – zum Amusement des Publikums, etwa wenn KARIN RABHANSL ihren verhinderten Hit „Cool“ anstimmt und ALJOSHA KONTER mit seinem „Ganz Cool“ lässig gegenhält.

Resistance is futile bei diesem Liedermacher-Doppelschlag. In diesem Sinne: „Bitte folgen Sie dem weißen Kaninchen!“
Über ALJOSHA KONTER:

Natürlich könnte man über Aljosha Konter sagen, dass er schon mehr als 600 Konzerte gespielt hat. Dass er einige Male im deutschen Fernsehen zu sehen war und auch hin und wieder im Radio zu hören ist. Man könnte auch hinzufügen, dass er einen Titelsong für einen deutschen Film geschrieben hat und seine Stimme einer Werbekampagne lieh. Sicherlich könnte man auch extra betonen, dass er „The Voice of Germany“ abgesagt hat, weil er sich so gar nicht identifizieren möchte mit eben jenen Casting-Shows _

Doch all das wäre dem sympathischen Wahl-Stuttgarter, der sein eigenes Musikgenre als Liebemacher-Pop betitelt, sicherlich unangenehm. Denn wirklich glücklich macht ihn nur eines: Vor einer Handvoll Menschen stehen und das in waschechter Liedermacher-Manier.

Über KARIN RABHANSL:

Liederbayern strikes back!

Sie gilt als eine der einflusslosesten Künstlerinnen ihrer Generation _ und hat sich einen Namen gemacht als „das No-Hit-Wonder aus dem Bayerischen Wald“: Die furchtlose KARIN RABHANSL macht dunkelbunte Liedermacherei auf Hochdeutsch und Niederbayerisch und wenn’s pressiert auch auf Englisch.

Textlich geht es um Sieger und Verlierer, Monster und Superhelden, Einsamkeit, Abschiede und verratene Träume. Es geht um den Ritt des Lebens und davon, dass die Welt kein per se guter oder schlechter, sondern oft einfach nur ein heikler Ort ist – seltsam und schön und zugleich doch voller Falltüren und Untiefen.

Das Stichwort heißt: MUNDART RIOT! „Ich bin ein Gitarrenmädchen“, sagt die Niederbayerin mit den bunten Ringelstrümpfen, die sich stilistisch nicht festnageln lassen will und trotzdem ganz genau weiß, wo sie herkommt und was sie will. Keine Bange: Trotz der bisweilen dunklen Grundierung dürfen wir uns KARIN RABHANSL als einen glücklichen Menschen vorstellen.

Wenn ihr der Kofferfabrik und den Künstlern was Gutes tun wollt, könnt ihr im Vorverkauf gerne den „Kulturpreis 1″ oder „Kulturpreis 2″ wählen. Die Mehreinnahmen gehen an die Künstler und den Verein. Danke :- ))


karinrabhansl.de

Abendkasse: 17 €
VVK normal: 14 €
VVK Kulturpreis 1: 17 €
VVK Kulturpreis 2: 20 €
ermäßigt für Menschen mit wenig Geld (nur Abendkasse): 10 €

[Tickets kaufen]

Zurück zur Übersicht

Veranstaltungen Nürnberg und Fürth



Danke an unsere Unterstützer:innen
Das Veranstaltungsprogramm der Kofferfabrik wird unterstützt von unseren lieben Gästen & Spendern sowie dem Kulturreferat der Stadt Fürth. Herzliches Dankeschön!

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner