Termine

mit neuem Album – "Ansichtshalber"

So stellt man sich einen Singer-Songwriter oder Liedermacher vor, musikalisch-kreativ und politisch-unangepasst, der neben seiner Tätigkeit als Musiker schon in den verschiedensten Jobs gearbeitet hat, unter anderem in Kanada, wo er ein Blockhaus aufbaute und als Touristenführer tätig war. Seit 2004 bewirtschaftet er regelmäßig im Sommer als Hirte eine Alm.
Einem breiten Publikum wird Plangger durch Auftritte bei den Songs an einem Sommerabend und der Zusammenarbeit mit Konstantin Wecker bekannt. Die Auftritte in Bad Staffelstein und die Bekanntschaft mit Konstantin Wecker wurden richtungsweisend und bildeten den Grundstein für seine musikalische Karriere außerhalb Südtirols. Wecker zeigte sich so begeistert von Planggers Version des Songs Buonanotte Fiorellino des italienischen Liedermachers Francesco De Gregori, dass er eine eigene deutsche Version aufnahm und es 2016 bei den Songs an einem Sommerabend gemeinsam mit ihm vortrug. Es folgte eine gemeinsame Tour und eine bis heute anhaltende Freundschaft. 2017 lernte er den britischen Singer-Songwriter Allan Taylor kennen und veröffentlichte dessen Song „Los Companeros“ in einer deutschen Übersetzung. Der deutsche Liedermacher Hannes Wader lobte den Song für die gelungene Übersetzung und die gute Umsetzung.

Es folgten regelmäßige Auftritte vor großem Publikum bei den Songs an einem Sommerabend in Bad Staffelstein, wo Dominik Plangger auch die Bekanntschaft von Arlo Guthrie machte. 2020 veröffentlichte Plangger die Single „namenlose“ auf YouTube und als digitalen Download. Der Song ist eine deutsche Übersetzung des Titels „Deportee“ von Woody Guthrie. Während der Produktion stand Plangger in Kontakt mit Guthries Tochter Nora Guthrie – President Woody Guthrie Publications, die Planggers Interpretation des Songs wie folgt kommentierte: „Mein Vater schrieb Deportee, um die epische Geschichte hervorzuheben, die sich im Laufe der Geschichte immer wieder zu wiederholen scheint; die Ausgrenzung und Vertreibung von Völkergruppen, seien es Flüchtlinge, Migranten oder andere „Unerwünschte“. Dominik hat uns noch einmal in diese Richtung gewiesen. Um unserem Gefühl der Brüderlichkeit oder des Mangels an Brüderlichkeit mit dieser ernüchternden, aber liebevollen Adaption des Liedes meines Vaters entgegenzutreten.“ Der Song stieg in der Liederbestenliste im Juni 2020 auf Platz 4 ein.

– das neue Album – ansichtshalber – ist veröffentlicht – Okt. 2022 bis März 2023 Nr. 1 der Liederbestenliste – Jan. 2023 nominiert für den Preis der deutschen Schallplattenkritik
„ansichtshalber“ ist Planggers insgesamt sechstes Album, das – wie bereits die vorhergehenden Alben – der Ausdruck eines feinfühligen Künstlers ist, den weder Trends noch Rückschläge von seinem Weg abbringen, auf dessen Suche so viele KünstlerInnen sind: nämlich seinem eigenen. Der Titel „namenlose“, der im Mai 2020 als digitale Single erschienen ist, ist mit „ansichtshalber“ erstmals auf einem Tonträger erhältlich. Dominik Plangger hat den Song von Woody Guthrie mit viel Einfühlungsvermögen ins Deutsche übersetzt. „namenlose“ ist ein eindringlicher Song, mit dem er wach rüttelt und uns mahnt, das Leid der Flüchtenden auf der ganzen Welt nicht zu vergessen. Das Elend dieser Menschen ist nicht weniger geworden, nur weil uns ihr Schicksal nicht mehr tagtäglich vor Augen geführt wird. Der Youtube-Dauerbrenner „Liebeslied im alten Stil“ im Duett mit Cynthia Nickschas ist ebenso erstmals in dieser Version im Studio aufgenommen worden und Teil des Albums. Dominik Plangger / Cynthia Nickschas https://youtu.be/n-rVq8ImMAw Eine besonders schöne Überraschung ist der Titel „Linda“ im Duett mit der Südtiroler Schauspielerin Anna Unterberger. Sie hat den Song mit Gänsehautfaktor bereits in der Rolle als Gundermanns Partnerin Conny im preisgekrönten Film „Gundermann“ interpretiert und verleiht dem Song im Duett mit Dominik Plangger eine besondere Innigkeit. Dominik Plangger/ Anna Unterberger https://youtu.be/9hrGzyry-_U Die elf Titel machen das Album zu einem runden Werk.

Wenn ihr der Kofferfabrik und den Künstlern was Gutes tun wollt, könnt ihr im Vorverkauf gerne den „Kulturpreis 1″ oder „Kulturpreis 2″ wählen. Die Mehreinnahmen gehen an die Künstler und den Verein. Danke :- ))


Abendkasse: 17 €
VVK normal: 14 €
VVK Kulturpreis 1: 17 €
VVK Kulturpreis 2: 20 €
ermäßigt für Menschen mit wenig Geld (nur Abendkasse): 10 €

[Tickets kaufen]

Zurück zur Übersicht

Veranstaltungen Nürnberg und Fürth



Danke an unsere Unterstützer:innen
Das Veranstaltungsprogramm der Kofferfabrik wird unterstützt von unseren lieben Gästen & Spendern sowie dem Kulturreferat der Stadt Fürth. Herzliches Dankeschön!

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner